Soulchef: Essbare Motivation per Kurier für die Fitnessgeneration

Wie und wo hier heute Essen verändert sich gerade ganz radikal und ein Ende ist nicht absehbar. Ob Lieferung per Drohne, der Kühlschrank der bestellt, der digitale Offline-Supermarkt, in dem die Produkte nur mehr angeklickt werden oder die Lieferung bis vor die Haustüre – einkaufen gehen muss heute keine mehr.

Dabei hat sich auch die Lieferstruktur demokratisiert – war in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts der Pizzabote ein Exot auf den Straßen, liefert heute jeder Bauernhof, Genossenschaft, Gin-Tasting-Gemeinschaft und Kuchen-Start-Up. Die Lieferkiste vor der Wohnungstür ist die neue geschmackliche Visitenkarte.

Welche Komponente kann man in diesem Business also noch einziehen? Den individuellen Geschmack und Diätvorliebe natürlich. Was will ich mit meinem Essen erreichen, außer satt zu werden? Kann ich Ziele wie Abnehmen, Muskelaufbau, Wohlfühlen, Verführen meiner Angebeteten, Eroberung der Schwiegereltern-Herzen dazu packen?

Zumindest den ersten beiden Zielen hat sich www.soulchef.de verschrieben. Ein Münchner Start-Up, das Anfang Juni mit dem Anspruch an den Start gegangen ist, gesundes Essen / #cleanfood neu zu denken und zu leben. Vor dem Hintergrund des aktuellen Booms war es sehr spannend mit Patrick über die Philosophie, Unterschiede und Ziele zu sprechen:

 Wie kommt man auf eine derartige Idee?

Tatendrang etwas eigenes auf die Beine zu stellen. Wir sind ambitionierte Freizeitsportler mit einer Passion für gutes und vor allem gesundes Essen, das unser Training unterstützt. Vom Angebot hinsichtlich vollwertiger gesunder Ernährung waren wir größtenteils enttäuscht. Diese hat nicht unseren Anforderungen entsprochen. Das musste geändert werden. Und so wurde Soulchef war geboren.

Wie schaut euer persönlicher Hintergrund aus?

Die Gründer von Soulchef sind Patrick und Flo. Wir haben uns während des Studiums kennengelernt und mit der Zeit ist daraus eine richtige Freundschaft erwachsen. Unsere Studienzeit im Ausland hat dann die Idee der Selbstständigkeit mit Clean Food reifen lassen.

Gründerfoto (Florian Losert & Patrick Kögel)

Wie lange dauerte die Entwicklung bis zum heutigen Produkt?

Die Idee zu Soulchef entstand im Mai 2014. Nach etlichen Gesprächen mit Ernährungsberatern, befreundeten Fitnesscoaches, Umfragen vor sämtlichen Fitnessstudios in München, weiteren Marktrecherchen, etc. hatten wir genug Rückenwind gesammelt um den nächsten Schritt zu gehen. Soulchef wurde im Januar 2015 gegründet.

Welche Innovation steckt in eurem Angebot?

Soulchef vereint: Qualität, Funktionalität, Convenience und Geschmack. Wir bemühen uns stets leckere und abwechslungsreiche Produktinnovationen im Bereich der gesunden Ernährung herauszubringen. Mit den Besten Zutaten. Abgestimmt mit hauseigenen Ernährungsberatern, Fitnesscoaches und natürlich unseren Köchen. Wir ermöglichen unserem Kunden zudem, sich gut zu fühlen, Quasi der Genuss ohne Reue, da die Gerichte an gewisse sportliche und persönliche Ziele angepasst werden.

So wählt man bei uns nicht zwischen Indisch, Griechisch oder Italienisch sondern vielmehr zwischen Abnehmen, Leistungssteigerung, Muskelaufbau oder Wohlfühlen. Generell beutetet für uns gesunde Ernährung muss natürlich sein. Also frei von sämtlichen Zusätzen, Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromastoffen und Zucker. Innerhalb dessen werden Ernährungsthemen wie Low Carb, Paleo, High Protein aufgefasst und unsere Gerichte sind zudem Gluten- und Zuckerfrei. Wichtig: unser Produkt bietet dem Kunden eine enorme Zeitersparnis. In 5 Minuten erwärmt. Kein Equipment benötigt.

Dazu kommt unser Service. Eine einfache Bestellung über unseren Onlineshop und die Auslieferung zum Kunden nach Hause oder ins Büro.

Wodurch unterscheidet ihr euch von anderen Lieferdiensten?

Soulchef hat es sich zur Aufgabe gemacht, gesunde Ernährung einfach und unkompliziert zu machen.

Soulchef

Soulchef

Was waren die Stolpersteine? Ihr habt mit Soulchef zahlreiche unterschiedliche Bereiche aufzubauen.

Die Kunst war und ist es die bestmögliche Infrastruktur aufzubauen. So war es für uns zunächst wichtig den bestmöglichen Partner für die Zubereitung unserer Gerichte zu finden. Dieser musste in erster Linie unsere Vision und unsere Werte teilen und zudem durch das nötige Talent in der Küche überzeugen.

Beim Cook&Chill Verfahren wird mittels modernster Technik der Garprozess zum optimalen Zeitpunkt unterbrochen und die Gerichte werden innerhalb kürzester Zeit im Schockkühler aktiv auf unter 3°C abgekühlt Wir sorgen uns um den Erhalt der Nähr- und Vitalstoffe, deshalb setzen wir auf einen möglichst kurzen Produktionsverlauf. Unsere Köche sind speziell geschult auf die schonende Zubereitung unserer Produkte.

Dann müssen die Gerichte auch noch zuverlässig an den Kunden geliefert werden und im besten Fall gleich in ganz München. Eine logistische Meisterleistung, die uns die ein oder anderen Schlaflosen Nächte bereitet hat. Generell bemerkt man im Laufe solch eines Projektes, das die zur Verfügung stehenden Ressourcen begrenzt sind und man sich auf das wesentliche konzentrieren muss. Wir haben uns entschieden Soulchef zu Bootstrappen, daher war dies für uns die größte Herausforderung. Täglich aufs Neue, mit nur sehr begrenzten Budget und zeitlich begrenzten Ressourcen alles unter einen Hut zu bekommen.

Gab es einen Moment, an dem ihr alles hinschmeißen wolltet?

NEIN. Wir beide haben in unserem Leben noch nie so viele Berg- und Talfahrten erlebt, wie wir es in den letzten Monaten erlebt haben. Aber aufzugeben stand niemals zur Debatte. Dafür ist die Vision zu groß.

Welche Kosten stecken in der Entwicklung?

Unser Budget ist in die Entwicklung des optimalen Produktionsprozesses gelaufen. Die Gerichte musste so zubereitet werden, dass nach der Erwärmung beim Kunden zu Hause die optimalen Garpunkte erreicht werden. Das war für uns sehr wichtig, da die hohe Qualität der verwendeten Zutaten auch beim Kunden zu Hause ankommen sollte!

Wen soll Soulchef ansprechen? Wie setzt sich eure Zielgruppe zusammen?

Unsere konsumfreudige Zielgruppe im Alter von 25-40 Jahren legt großen Wert auf einen gesunden und sportlichen Lebensstil. Sie stehen mit beiden Füßen fest im Leben und ihnen fällt es zunehmen schwer die Arbeit, Freunde, Ernährung und den Sport zeitlich unter einen Hut zu bekommen. Soulchef’s Gerichte bedienen dieses Bedürfnis durch ein auf die Zielgruppe optimiertes „Health Convenience Produkt“. Rezept raussuchen, Einkaufen, Kochen, 60 Stunden Arbeitswoche und dann noch Sport? Mit Soulchef kein Problem mehr!

Soulchef

Wie schauen eure Kommunikations- und Marketingmaßnahmen aus?

Unsere Kommunkationsmaßnahmen sind in erster Linie darauf ausgelegt, gesunde Ernährung in ein alltagtaugliches und lockeres Kleid zu packen. Gesunde Ernährung stiftet oftmals große Verwirrung und Unsicherheit bei den Menschen. Wir wollen zeigen, dass gesunde Ernährung gar nicht so kompliziert ist. Es gilt, Bewusstsein und ein Gespür für gute Lebensmittel zu schaffen.

Ab dem Launch möchten wir unser Produkt sprechen lassen, in welchem all unser Herzblut steckt. Es gibt nichts schöneres, wenn dies von den Menschen erkannt, wertgeschätzt und weiter erzählt wird.

Wie und wo kann ich Soulchef überall erwerben?

Soulchef gibt es zunächst ausschließlich über unseren Online-Marktplatz. Der Kunde kann sich dort auch auf unserem Blog über aktuelle Ernährungsthemen und Lebensmittel informieren. Zum Start gibt es uns auch nur in München. Weitere Vertriebsstationen uns Städte sind geplant.

Was soll die Zukunft noch bringen?

Die Pilotphase dient dazu, um aktiv Feedback vom Markt zu erhalten, um somit Produktverbesserungen durchführen zu können. Außerdem sollen interne Prozesse und Abläufe optimiert werden. Der Markt im Bereich der gesunden Ernährung ist derzeit sehr im Umschwung. Der Trend zur Bewussten Ernährung wird stetig wachsen. Wir möchten ein nationales Angebot an guter und gesunder Ernährung schaffen. Unsere Ideen sind schier grenzenlos. Von vollwertigen Gerichten, über gesunde Snacks bis hin zu Ganztagespaketen.  Ihr dürft gespannt sein was noch kommt.