Herrmannsdorfer – ein Herz und eine Seele

Geht es um nachhaltige Tierhaltung und Landwirtschaft, dann führt kein Weg an www.Herrmannsdorfer.de vorbei. Zu lange ist der Weg, den die Familie Schweisfurth in der Nähe von Bayern geht, zu groß sind die Projekte, die sie angestoßen haben und ihre Vision generell.

Herrmannsdorfer mag man eben, könnte man sich denken. Siehe Beitrag, Beitrag, Beitrag, Beitrag.

Und ja, es stimmt. ‚Wir schenken Tieren ein gutes Leben und die Tiere schenken uns ihr Leben!‘ ist ein Selbstverständnis der Gebrüder Schweisfurth, das sie in einer Küchenparty im  Herrmannsdorfer Wirtshaus Schweinsbräu unter dem Motto ‚Von der Schnauze bis zum Schwanz‘ kulinarisch präsentierten. DSC02231

Elf Gerichte – wie ‚herzhaftes‘ Tartar, Kalbsnieren gebraten, Lüngerl, Kalbskopf gebacken oder Kalbskutteln – gab es in angenehmer Atmosphäre an mehreren Stationen zu erfahren. Ein kulinarischer Wahnsinn im Sinne von Soul Food und absoluter Klasse der Zutaten. Georg Schweisfurth hat das Zeug zum Entertainer und trägt das Herz in der Hand. Eine Veranstaltung, die sämtliche Food Festivals, Food Truck Conventions und Massen-Picknicks alt aussehen lässt.

DSC02214

Denn wer kann schon behaupten, dass vom Fleisch, über das Brot, Gemüse und Bier alles aus eigener Produktion stammt?

Schaut also regelmäßig auf www.hermannsdorfer.de für die Veranstaltungen vorbei, oder besucht einfach so das Gut mit Laden, Wirtshaus, Brauerei und Kaffeerösterei.

(Nachtrag: Der Autor nahm auf Einladung der Familie Schweisfurth an der Veranstaltung teil, kann seine Begeisterung aber dennoch nicht verbergen.)