#versus: die Annäherung

Im zweiten Teil von #versus geht es um die Annäherung an ein Thema. Um den Aufschrei, das Aufheben, den Hinweis. Punkte, die vor allem beim Weinmarketing sehr wichtig sind und sehr schnell schrill werden können wenn. Man nehme Produkte wie Pornfelder, Porno Noir, Milf, Cliffhanger, New Generation, etc.

Vor diesem Hintergrund stehen sich heute im Wein-Ring das neue deutsche Print-Magazin www.enos.de sowie die Veranstaltung Streetwine 1.0 des Weinviertels und Mittelburgenlands in München gegenüber.

Let’s get ready to rumble!

Eckhard Supp ist seit Jahrzehnten  Weinjournalist, Blogger auf http://www.enoworldwine.de/aktuelles/blog und Grantler ehrlicher Mensch auf Facebook. Und mit Enos hat er sich auf die eigenen Füße gestellt, der Medienkrise – und speziell der Krise der Weinmedien – getrotzt und sein eigenes gedrucktes Magazin herausgebracht. Welches schon einiges an Lorbeeren abbekam. Dabei handelt es sich um eine stattliche Anzahl bedruckter Seiten, die in der Aufmachung an ein Blog erinnert, und mit den zahlreichen kurzen Beiträgen wohl auch einer ist und stark eine persönliche Note erkennen lässt, die sich wie ein gereifter Wein erst mit der Zeit öffnet. Oldschool at its best!

Newschool hatte sich das gedacht Weinviertel und Mittelburgenland gedacht und zum Streetwine-Walk 1.0 Konsumenten und Fachbesucher geladen. Doch was bedeutet #Streetwine? Streetcredibilty? Gangster Attitude? Dass Haftbefehl im Ghetto Veltliner schlürft? Oder Kollegah nach dem Training ein Glaserl Blaufränkisch genießt?  Ist der Wein Tang Clan zu Gast? Oder die Straßen von Gumpoldskirchen so gefürchtet?

enos

Keine Ahnung, der Infoflyer unterteilte nur mehr in Kategorien wie ‚Weine in der Sonne‘, Geschenke für den Schwiegervater oder Chef‘ oder ‚Montag, Dienstag, Mittwoch‘. Vielleicht handelt es sich auch um eine Annäherung an das Thema Streetfood?

Die Idee für Konsumenten thematische Weinverkostungspfade anzulegen ist grundsätzlich fein. Schwierig wird es aber, wenn #Streetwine 1.0 dabei herauskommt. Dann hoffe ich lieber, dass Enos einen langen, erfolgreichen Weg geht. Oder man macht es wie http://noblerotmag.tumblr.com/.