Wein in Aug und Ohr – Blogs, Vlogs und Podcasts aus Deutschland

Wein ist ein Genussmittel, dass erlebt, erzählt und mit Persönlichkeit gefüllt werden möchte. Und welches Medium bietet sich dazu besser an als das Web 2.0. Die Übertragung von Wein-Skills und -geschmacksnoten in die Hirne aller Weinliebhaber ist im Internet auf einen fruchtbaren Boden aus Persönlichkeiten und Kanälen gefallen.

Wer sich für Wein interessiert und nicht den Einzelhändler oder Supermarkt seines Vertrauens um drei Ecken regelmäßig besuchen kann, der ist bei den zahlreichen Weinblogs ausgezeichnet aufgehoben. Eine großartige Übersicht dazu führt Thomas Lippert http://unfiltriert.de/weinblogs/.

Aber gibt es auch andere Medien, die Auge und Ohr ansprechen – hier ein kleiner Überblick:

Meister aller deutsche Klassen ist unangefochten Hendrik Thoma mit seiner Show Wein am Limit

mit 311 Abonnenten und zwischen geschätzten 100 und 1.500 Views pro Folge. Dazu passen die Auftritte von Stephanie Döring für den Online-Shop http://www.tvino.de

mit 150 Abonnenten und zwischen geschätzten 20 und 500 Views pro Folge.

Ein feines, inhaltlich komplett anders gestricktes Konzept verfolgen Christoph Raffelt und Holger Klein mit ihrem Podcast http://www.wrint.de/2013/08/09/wr198-deutscher-rotwein-ii/. Spannend ist – und hier gehen sie einher mit Hendrik Thoma und Stephanie Döring – dass Wein als gemeinsames Erlebnis dargebracht und verkauft wird: http://www.originalverkorkt.de/2013/06/die-nachste-sendung-wrint-flaschen-gibts-live-dazu-die-passenden-weine/.

Und der Münchner Finkus Bripp verlängert seinen Weinladen in Deutschlands Gehörgänge über eine Online-Radiosendung http://detektor.fm/kultur/wein-der-woche-elena-walch-ein-wuerziger-und-kraeftiger-premiumwein/.

Nachtrag:

1/ Wein in die Gehörgänge kippen hat anscheinend mehr Beispiele als anfangs von mir gedacht! ‚Weinhören‘ ist ein neues Genuss- und Weinradioformat, dass Mitte September an den Start geht http://www.rebland-fm.de/weinhoeren-in-offenburg-eventradio-zum-ortenauer-weinfest/#more-1.

2/ Und der Sender Radio7 aus Ulm führte in einem größeren Format eine Live-Weinverkostung durch http://www.radio7.de/(42e33ke5nhogws4gc4g)-09D4P5/views/programm/aktionen/wein-web.html und servierte dazu eine 11 Seiten starke Anleitung http://static.radio7.de/files/pdf/3/66263.pdf!

3/ Der Münchner Gastronom Thomas „GG“ Hertlein geht in seinem vinophilen Leben als auch in seinen Videos http://www.youtube.com/user/GGsGeileKiste?feature=watch einen eigenwilligen Weg und reduziert sich visuell auf einen gefilmten Dialog

Wein ist ein Thema, das mich beruflich (Discliamer http://www.xing.com/profile/Heimo_Tscherne2) begleitet und die verschiedenen Darstellungsformen finde ich faszinierend. Gerade haben meine Kollegen und ich für einen Kunden ein Google+ Hangout On Air durchgeführt, das in seiner technischen und vinophilen Form einen erster Schritt für alle Beteiligten bedeutete

(auch für jene, die kein Wort verloren haben:)). Dies sei noch zu dieser Aufzählung gesagt.

Dazu würde mich aber interessieren, welche Beispiele ich ausgelassen, vergessen oder noch gar nicht kennengelernt habe? Was und wer erreicht euch, dass ihr seinen / ihren Weinen folgt? Gebt mir Bescheid, es würde mich sehr freuen!