Gabelbissen – Lesenswertes der Kalenderwoche 30

Ja, die Woche ist jetzt eigentlich schon rum, aber hier postuliere ich auch meine Lieblingsbeiträge der letzten Wochen, da ich vier Wochen offline war. Was euch also bekannt vorkommt, ist wirklich schon passiert und kein Trend von morgen!

Diese Trends hat aber Hanni Rützler als Expertin für Essen und Trinken im Foodreport 2014 zuzsammengefasst. Habe ich auch nich nicht gelesen, aber mein Blogger-Kollege Jan-Peter hat sich mit den Trends für die Gastronomie befasst www.nomyblog.de/nomyblog/foodreport-2014/, die aber meines Erachtens der Welt jetzt keinen neuen Dreh geben.

Den passenden Dreh werden auch Online-Supermärkte in Deutschland nicht finden. Es gibt bereits Angebote, aber der Markt ist noch nicht dafür bereit www.wiwo.de/unternehmen/handel/tuetenschleppen-ist-passe-wenn-emmas-enkel-den-einkauf-erledigen/8552948.html.

Dafür gibt es zahlreiche andere Dinge, für die wir uns anscheinend bereit erklärt haben!

Ich flippe noch immer aus, wenn ich den Wettbewerb ‚Tanz den Obazda Style‘ der Firma Alpenhain https://www.facebook.com/tanz.den.obazda.style sehe. Eine schräge Idee neben der Realität, eine Tanzanleitung, die nicht unbedingt positiv, sympathisch auftritt und auch nicht einfach ist und eine virale Tanzkraft jenseits von Gut und Böse entfaltet

Das gleiche gilt für die Männer- und Frauenbratwurst http://antjeschrupp.com/2013/06/26/frauenbratwurst-mannerbratwurst-omg-edeka/, die in Zukunft wohl noch zielgruppenspezifischer aufgelistet werden kann: Juppie, Single, Großfamilie, Flexitarier, Jan Ulrich …

Und zum Abschluss der Komödien noch ein Video, dass es bereits auf die diverse deutsche Medienkanäle geschafft  hat – weil es einfach gut gemacht ist. Der Unterschied zwischen richtigem Sex‘ und ‚Sex im Porno‘, mittels Lebensmitteln dargestellt http://www.klonblog.com/2013/07/30/food-video-der-unterschied-zwischen-sex-und-sex-im-porno/.

Drei Punkte kann ich euch aber ans Herz legen:

Und wenn es euch vor Hitze nicht mehr schummrig ist, dann empfehle ich animierten Bierdosen und -flaschen http://beerlabelsinmotion.tumblr.com/.